Studentenwerk Frankfurt - Newsletter Wird dieser Newsletter in Ihrem E-Mail-Programm falsch dargestellt? Dann klicken Sie hier für die Webansicht!

Aktuelles aus dem Studentenwerk Frankfurt am Main 01/2022

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Frühling ist die Jahreszeit des Neuanfangs. Auch wir freuen uns auf einen Neuanfang, der eigentlich eine Rückkehr zum Normalzustand sein soll: Nach mittlerweile vier Semestern, in denen die universitäre Lehre vorwiegend digital stattfinden musste, ist das Sommersemester 2022 wieder als Präsenzsemester für unsere Studierenden geplant!

In unserem Newsletter werfen wir aber zunächst einen Blick zurück und informieren Sie, was sich im Wintersemester 2021/2022 trotz pandemiebedingter Einschränkungen bei uns alles getan hat. Insbesondere gratulieren wir den langjährigen, ehemaligen Mitgliedern unseres Verwaltungsrats Herrn Prof. Dr. Manfred Schubert-Zsilavecz und Herrn Prof. Dr. Reymann zu ihrer Auszeichnung durch das Deutsche Studentenwerk.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen dieser und weiterer News.


Wohnen

Gemeinschaftsgarten Ginnheimer Landstraße 39: Neue Schilder weisen auf Patenschaften hin

Im Herbst 2021 hatten wir anlässlich der Eröffnung des Wohnheims in der Ginnheimer Landstraße 39 dazu aufgerufen, Patenschaften für die neu angepflanzten Obstbäume sowie für Vogelnistkästen und Fledermausquartiere im Gemeinschaftsgarten des Studierendenwohnheims zu übernehmen. Die Aktion fand regen Zuspruch: Bisher konnten wir 14 Baumpatenschaften sowie sieben Patenschaften für Vogelnistkästen und Fledermausquartiere vergeben. Im Frühjahr wurden nun Schilder angebracht, um über die verschiedenen Obstbaumarten sowie die Patenschaften zu informieren. Es können weiterhin Patenschaften übernommen werden, die Aktion wird daher auf unserer Website fortgeführt.
Informationen und Bilder auf der Patenschaftsseite►

 

Ideenwettbewerb für die Außenanlagen der Ginnheimer Landstraße 40 und 42

Um die Außenbereiche der Frankfurter Studierendenwohnheime an der Ginnheimer Landstraße 40 und 42 in Frankfurt am Main besser nutzen und zugleich verschönern zu können, hatten wir in Kooperation mit der Frankfurt University of Applied Sciences einen Ideenwettbewerb ausgerufen. Studierende des Master-Studiengangs Architektur an der Frankfurter University of Applied Sciences zeigten deshalb im Wintersemester 2021/22 im Rahmen des Praxisprojektes „STUDENT FIELD“, wie die Freiflächen rund um die Studierendenwohnheime in Zukunft gestaltet werden könnten. Die besten Ideen der Studierenden wurden mit Preisgeldern im Gesamtwert von 4.250 Euro prämiert.
Pressemitteilung zur Prämierung der Entwürfe►
Bilder der Preisträger und Modelle►

 

Neubau des Studierendenwohnheims auf dem Riedberg schreitet voran

Der Neubau des Studierendenwohnheims mit dem International House auf dem naturwissenschaftlichen Campus Riedberg der Goethe-Universität macht große Fortschritte. Die ersten Zimmer sind bereits fertig gestellt und auch der offiziellen Eröffnung im September steht jetzt nichts im Wege. Einige der Zimmer werden sichtbare Elemente der Holzbauweise enthalten und bieten den Studierenden ein echtes Highlight.

 

Hochschulgastronomie

Aktionsgerichte unter dem Motto "Fit in den Frühling“ im März

Der März 2022 stand beim Zentrum für Hochschulsport der Goethe-Universität unter dem Motto "Ernährung“. Das Zentrum bot unter anderem Vorträge zu den Themen Ernährung, Sport und Regeneration sowie Koch-Events für Studierende und Mitarbeitende der Goethe-Universität an. Wir beteiligten uns im Rahmen einer Kooperation an der Aktion und boten unseren Gästen daher jeden Mittwoch ein Aktionsgericht an. Gemäß dem Motto "Fit in den Frühling" standen dabei abwechslungsreiche, ausgewogene und vorwiegend vegetarische/vegane Gerichte auf dem Speiseplan. Außerdem veranstalteten wir Ende März einen Kochkurs rund um vegane und saisonale Kräuterküche in unserer modernen Küche im Studierendenwohnheim am Wiesenhüttenplatz.

 

Spendenaktion in der Vorweihnachtszeit übertrifft Vorjahresergebnis

Trotz Corona konnten wir bei unserer vorweihnachtlichen Spendenaktion für den Verein "Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e.V." die stolze Gesamtsumme von 4.508,74 Euro einnehmen. Damit wurde die Spende aus dem Jahr 2020 um 300 Euro übertroffen. Die Spendensumme setzt sich zusammen aus 0,50 Euro pro verkauftem Adventsessen und direkten Spenden an den Kassen der Mensen, Cafeterien und Cafés des Studentenwerks. Zudem wurde 2021 im Rahmen der Aktion erstmals selbstgemachtes Gänseschmalz verkauft, das mit 1,20 Euro Spende pro Glas ebenfalls zum Erfolg beitrug.
Pressemitteilung zur Scheckübergabe►

 

BAföG & Finanzierung

230 Euro einmaliger Heizkostenzuschuss für BAföG-Empfänger*innen

Als Reaktion auf gestiegene Heizkosten hat der Bundestag einen Heizkostenzuschuss beschlossen, den auch BAföG-Empfänger*innen erhalten können. Voraussetzung ist, dass sie zwischen Oktober 2021 und März 2022 mindestens einen Monat lang BAföG erhalten haben, nicht mehr bei ihren Eltern leben und nicht in einem Wohngeldbescheid berücksichtigt werden. Der Heizkostenzuschuss wird einmalig gezahlt und beträgt für BAföG-Empfänger*innen pauschal 230 Euro. Das Gesetz tritt zum 1. Juni 2022 in Kraft; wann genau der Zuschuss in den einzelnen Bundesländern ausgezahlt wird, ist jedoch noch offen.

 

BAföG-Reform für 2022 geplant

Die Ampelkoalition hat vereinbart, das BAföG neu zu gestalten und elternunabhängiger zu machen. Dazu hat das Bundeskabinett Anfang April den Gesetzentwurf eines 27. BaföGÄndG beschlossen, über den Ende Juni im Bundestag abgestimmt werden soll. Der bisherige Entwurf der Novelle sieht vor, den Grundbedarf um 5% und die Wohnpauschale für diejenigen, die nicht mehr bei ihren Eltern leben, um 10% anzuheben. Das anrechnungsfreie Elterneinkommen soll um 20% steigen. Die Altersgrenze soll auf 45 Jahre und der Vermögensfreibetrag außerordentlich auf 45.000 Euro angehoben werden. Die Fördersätze und Freibeträge anzuheben, entsprechen den wichtigsten, seit Jahren vom Deutschen Studentenwerk und uns geforderten Reformen. Gleichzeitig bleiben offene Punkte bei den Themen der vollständigen Digitalisierung des Prozesses und der Berücksichtigung von ehrenamtlichem oder familiärem Engagement bestehen.
Entwurf des 27. BAföG-Änderungsgesetzes (Stand 06.04.2022)►
Stellungnahme des Deutschen Studentenwerks zur BAföG-Novelle►

 

Beratung & Service

Psychosoziale Beratung bietet wieder persönliche Gespräche an

Unsere Psychosozialberatung bietet wieder eine persönliche Beratung für unsere Studierenden an. Gleiches gilt für die Rechtsberatung. Aufgrund der Corona-Pandemie hatten wir diese Services schweren Herzens eingestellt. Die Beratung per Videochat, die wir im vergangenen Sommer aufgrund des Pandemiegeschehens gestartet hatten, wird auch weiterhin angeboten. Alle Informationen auf unserer Homepage►

Im Sommersemester wird unsere Psychosozialberatung erneut einige digitale Workshops und Gruppenangebote für unsere Studierenden anbieten. Termine und Anmeldung►

 

Team der psychosozialen Beratung erhält Verstärkung

Die Nachfrage nach psychosozialer Beratung hatte bereits in den Jahren vor der Corona-Pandemie stetig zugenommen. Dieser Trend beschleunigte sich in den letzten beiden Jahren. Wir haben deshalb unser Team der Psychosozialberatung auf dem Campus Westend verstärkt. Seit Anfang des Jahres unterstützen Frau Magdalena Bofinger und Herr Malte Gutzeit unser bestehendes Team aus Frau Nina Müller und Herrn Thomas Abel.

 

Härtefondsantrag Antragstellung erfolgt jetzt online

Seit dem Sommersemester 2022 können Studierende der Goethe-Universität den Härtefondsantrag online stellen. Die Antragstellung ist jetzt digital, schnell, einfach und transparent. Alle Informationen auf unserer Homepage►

 

Sonstiges

FRANK - das Studimagazin nun auch wieder als Printausgabe

Nach drei ausschließlich digitalen Ausgaben erscheint der FRANK – das Studimagazin für Studierende endlich wieder auch in gedruckter Form. Pünktlich zum Start des Sommersemesters wurde eine kleine Auflage in den Auslagen und den Taschen für die Erstsemester verteilt. Thematisch erwartet unsere Leser u.a. ein spannendes Projekt samt Baumpatenschaften und einem Studigarten im Bereich Wohnen. Außerdem gibt es ein Drei-Gänge-Studi-Menü zum Nachkochen und einen Saisonkalender für Gemüse im April. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen! Frank - Das Studimagazin►

 

... und zum guten Schluss

Verdienstmedaille des Deutschen Studentenwerks für Herrn Prof. Dr. Manfred Schubert-Zsilavecz und Herrn Prof. Dr. Reymann

Seit dem 1. Mai 2021 ist Herr Dr. Albrecht Fester, Kanzler der Goethe-Universität Frankfurt am Main, Verwaltungsratsvorsitzender des Studentenwerks Frankfurt am Main. Sein Vorgänger, Herr Prof. Dr. Manfred Schubert-Zsilavecz und Herr Prof. Dr. Reymann, der ebenfalls ein langjähriges Mitglied des Verwaltungsrats des Studentenwerks Frankfurt am Main war, ist Ende 2021 mit der Verdienstmedaille des Deutschen Studentenwerks ausgezeichnet worden. Sie erhielten die Ehrung im Rahmen einer Feier im November 2021 von Frau Prof. Dr. Andrea Klug, stellvertretende Vorsitzende des Verbandsrats des Deutschen Studentenwerks. Die Verdienstmedaille des Deutschen Studentenwerks wird an Persönlichkeiten verliehen, die sich um die Ziele der Studentenwerke und um das Wohl der Studierenden verdient gemacht haben.
Die beiden ehemaligen Mitglieder unseres Verwaltungsrats haben sich zwölf Jahre lang außergewöhnlich in den beiden Bereichen engagiert. Prof. Dr. Schubert-Zsilavecz war von 2009 bis zum 30. April 2021 als Vorsitzender des Gremiums tätig; Prof. Dr. Reymann hatte die Funktion als sein Stellvertreter bis zum 31. Dezember 2020 inne. In ihrer Amtszeit verdoppelte sich u.a. die Zahl unserer Wohnheimplätze nahezu; darüber hinaus sind über Tausend weitere Plätze derzeit im Bau oder projektiert. Die Anzahl der Verpflegungsbetriebe nahm währenddessen von 20 auf 32 zu. Weitere Betriebe sind in Planung, bestehende wurden neu ausgestattet oder saniert. Außerdem setzten sich beide nachdrücklich dafür ein, die Beratungs- und Finanzierungsangebote auszubauen und zu erweitern. Pressemitteilung zur Verdienstmedaille►

 

Dranbleiben!

Wir bleiben weiter aktuell und wenn auch Sie genau wissen möchten, was das Studentenwerk Frankfurt am Main vorhat, halten wir Sie via Newsletter, Website, Instagram, Facebook, Twitter und unserem YouTube-Kanal gerne auf dem Laufenden …

Ihr Studentenwerk Frankfurt am Main

 

Informationen, Tipps und Kritik an: prsm@studentenwerkfrankfurt.deWenn Sie keine weiteren Informationen von uns erhalten möchten, klicken Sie bitte hier►.
Dieser Newsletter ist ein Service von Studentenwerk Frankfurt am Main
©2022 Studentenwerk Frankfurt am Main. Alle Rechte vorbehalten.