Mehr Mehrweg in unseren Mensen und Cafeterien

Auf unserer To-do-Liste zu mehr Nachhaltigkeit in unseren Mensen, Cafeterien und Cafés steht die Müllvermeidung und -reduzierung ganz oben. Ein wichtiges Thema sind to go-Verpackungen, die bei uns zum Einsatz kommen, um dem vielfachen Wunsch unserer Studierenden nach Mitnahmegerichten und -getränken zu entsprechen.

Unsere Einwegverpackungen sind aus umweltfreundlichen Materialien; nichtsdestotrotz werden bei der Herstellung der Verpackungen Ressourcen verbraucht und mit der Entsorgung entsteht Müll. Darüber hinaus hält uns auch der Gesetzgeber an, ab 2023 eine Mehrwegalternative für Essen und Getränke zum Mitnehmen anzubieten.

Wir gehen voran und testen ab Sommer neue Ideen für unser Angebot an Mehrweg zur Mitnahme – immer unter dem Gesichtspunkt, eine möglichst ressourcenschonende, für unsere Gäste kostengünstige und für uns als Großverpflegungseinrichtung praktikable und langfristige Lösung zu finden.

 

Seit Juli 2022 bieten wir im Cafè EXPLIZIT und der Kaffeebar Alfredo N100 einen Mehrwegbecher-Deckel unseren Gästen für derzeit 4,00 Euro zum Kauf an. Damit lässt sich aus unseren Porzellanbechern und Latte-Machiatto-Gläsern im Handumdrehen ein Kaffee to go-Becher machen.

Wir haben uns bewusst für dieses System entschieden, da wir damit unsere bereits vorhandenen Ressourcen – unser Geschirr – bestmöglich nutzen und keine neuen Becher hergestellt müssen, sondern nur die Deckel.
Der Deckel wird in Deutschland hergestellt und besteht aus 100% Silikon.

Unsere beliebten Take-Away Salate gibt es ab Juli 2022 ebenfalls im Cafè EXPLIZIT und der Kaffeebar N100 in Pfandschüsseln mit dichtschließendem Deckel.
Und auch hier nutzen wir unser bestehendes Glas-Geschirr um Ressourcen zu schonen; nur der Deckel ist extra hergestellt. Hinzu kommt, dass die Schüssel nicht nur lebensmittelecht, sondern auch sehr stabil ist und damit dem Kriterium einer wirklich langfristigen Nutzung gerecht wird.

Das Gesamtpfand beläuft sich auf 5,00 Euro pro Take Away.

Um Anreize für unsere Gäste zu schaffen auf Einweg-Verpackungen möglichst zu verzichten und das Problem der langfristig durch Verpackungsmüll entstehenden Kosten zu sensibilisieren, erheben wir einen Aufschlag.

Der to go Kaffeebecher inklusive Deckel kostet bei uns 0,40 Euro extra. Das to go Foodbox-Set, in das ein Gericht passt, kostet inklusive bis zu zwei Beilagenboxen 1,00 Euro extra. Eine zusätzliche kleine Foodbox schlägt mit 0,50 Euro extra zu Buche.