Pressemitteilungen

Das ServiceCenter des Studentenwerks Frankfurt am Main ist ab sofort im Hörsaalzentrum auf dem Campus Westend der Goethe-Universität zu finden. 

Das vorher im Sozialzentrum in der Bockenheimer Landstraße 133 angesiedelte ServiceCenter heißt jetzt Beratungszentrum. Durch den neuen Namen ist eine bessere Unterscheidung vom Studien-Service-Center der Universität möglich.

Studierende finden das Beratungszentrum ab sofort hier:

Beratungszentrum
Hörsaalzentrum, Campus Westend
Goethe-Universität
Grüneburgpla...

mehr...

Das neue Programm der hessischen Landesregierung zur Schaffung von 2.000 zusätzlichen studentischen Wohnheimplätzen in Hessen wird vom Studentenwerk Frankfurt am Main ausdrücklich begrüßt.

Im Jahr 2014 sollen im Rahmen dieses Programms 1.000 neue Wohnheimplätze mit einem Gesamtvolumen von rund 15 Mio. Euro zusätzlich geschaffen werden. Jeder Platz wird so mit 15.000 Euro bezuschusst. Der Bau weiterer 1.000 Plätze soll über eine bezuschusste Darlehensfinanzierung mit einem Gesamtvolumen von 75...

mehr...

Peppig, kompakt und bunt ist FRANK, die neue Studizeitung des Studentenwerks Frankfurt am Main.

mehr...

Die Mensa Bertramstraße in Wiesbaden (Hochschule RheinMain) wird am 25. März nach mehrwöchiger Schließung wiedereröffnet.

mehr...

Aus der Not des ersten Weltkrieges geboren, entstand 1923 das Studentenwerk Frankfurt am Main, ursprünglich noch aus der Selbstverwaltung der Studierenden hervorgegangen und damals noch unter dem Namen Studentenhilfe Frankfurt a/M. e.V.. In dieser Form existierte es bis 1938, als das sogenannte Reichsstudentenwerk gegründet wurde. Die örtlichen Studentenwerke fungierten daraufhin bis 1945 als dessen lokale Dienststellen. Die Gründungssatzung des Studentenwerks Frankfurt am Main ist auf 1948...

mehr...

Einen symbolischen Scheck über 7.235,40 erhielt heute Helga von Haselberg, Vorsitzende des Vereins „Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e.V.“

mehr...

Es stimmt, dass das Studentenwerk Frankfurt am Main die Gedenkplatte zur sogenannten „Perlenfabrik“, eines Konzentrationslagers auf dem Gelände des heutigen Studierendenwohnheims Ginnheimer Landstraße 42 im Rahmen dringend notwendiger Sanierungsmaßnahmen der Fassade unter Dämmplatten abgedeckt hat.

mehr...

Offizielle Unterzeichnung des Mietvertrages für das Studierendenwohnheim Elisabethenstraße in Rüsselsheim

mehr...

Nach rund 15-monatiger Bauzeit konnte die umfangreiche Sanierung der beiden Studierendenwohnheime in der Ginnheimer Landstraße 40 und 42 vor kurzem erfolgreich abgeschlossen werden.

mehr...

Ab sofort ist die neue Homepage des Studentenwerks Frankfurt am Main online.

mehr...