Spendenaktion für „Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e.V.“ trotzt Coronapandemie

Trotz aller pandemiebedingten Widrigkeiten konnte das Studentenwerk Frankfurt am Main bei seiner Spendenaktion für den Verein Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e.V. im Jahr 2020 insgesamt 4.182,65 Euro einnehmen. Die Summe setzt sich zusammen aus 0,50 Euro pro verkauftem Adventsessen und direkten Spenden an den Kassen der Mensen und Cafeterien des Studentenwerks. Erstmals durchgeführt wurde zudem der Verkauf von halben oder ganzen fertig zubereiteten Gänsen, die mit einem Spendenanteil von 2,50 Euro bzw. 5,00 Euro und einem Erlös von 1.045,00 Euro einen großen Teil zur Gesamtsumme beisteuerten.

Überreicht wurde der symbolische Scheckerstmals digital: Konrad Zündorf, Geschäftsführer des Studentenwerks Frankfurt am Main und Ute Weyrauch, stellvertretende Personalratsvorsitzende, gaben die Spendensumme in einer Videobotschaft an Karin Reinhold-Kranz, Vorsitzende des Vorstands des Vereins, bekannt. Diese nahm den Scheck ihrerseits entgegen und bedankte sich ebenfalls mit einer Videobotschaft im Namen des Vereins herzlichst für die Spende.

Dass es sich bei dieser Spendenaktion um eine ganz besondere handelte, begründet sich jedoch nicht nur durch die besonderen äußeren Umstände: Bereits zum 30sten Mal jährt sich die Spendenaktion des Studentenwerks Frankfurt am Main für den Verein Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e.V.  In diesen drei Jahrzehnten konnte eine Gesamtspendensumme von 217.580,21 Euro gesammelt werden.

Im Jahr 1990 startete die Aktion unter dem Namen „Das besondere Advent-Essen“. Seither setzt sich die Spendensumme aus den erwähnten Anteilen von mittlerweile 0,50 Euro pro verkauftem Adventsessen, den freiwilligen Spenden an den Kassen und Spenden auf den betrieblichen Weihnachtsfeiern des Studentenwerks zusammen.

Im vergangenen Jahr sind aufgrund der nur eingeschränkten Öffnung der Verpflegungsbetriebe und des digitalen Semesters die Einnahmen durch die Adventsessen und die Spendendosen erwartungsgemäß deutlich zurückgegangen. Auch die Weihnachtsfeier des Studentenwerks konnte pandemiebedingt nicht stattfinden.

Umso mehr erfreut Konrad Zündorf der weiterhin große Zuspruch für die Spendenaktion durch die Studierenden und Hochschulangehörigen der Hochschulen und die Kreativität der Mitarbeiter*innen des Studentenwerks bei der Unterstützung der Spendenaktion: „Der Verein Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e.V. finanziert sich ausschließlich durch Spendengelder. Für uns war es deshalb von enormer Bedeutung, auch und gerade während der Pandemie die stolze Tradition der Spendenaktion an den Verein weiter aufrecht zu erhalten. Dafür haben sich unsere Mitarbeiter*innen mit „Gans wie Ihr wollt“ eine großartige Aktion einfallen lassen, um zusätzliche Spenden zu generieren. Für die Vision des Vereins, dass jedes an Krebs erkrankte Kind wieder gesund wird und die Chance auf eine Zukunft ohne Spätfolgen bekommt, sind finanzielle Hilfen äußerst wichtig.“, so Konrad Zündorf.

Karin Reinhold-Kranz dankte ganz herzlich im Namen der krebskranken Kinder und Jugendlichen, der betroffenen Familien und im Namen des Vereinsvorstandes für die hilfreiche Unterstützung. “Wir freuen uns so sehr über die mittlerweile 30-jährige Treue und Unterstützung, die wir vom Studentenwerk Frankfurt am Main erhalten und danken seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die anhaltend gute Zusammenarbeit und dieses großartige Engagement.“

Unter dem Motto Helfen – Heilen – Forschen hat es sich der Verein, der von betroffenen Eltern gegründet und bis heute geführt wird, zum Ziel gemacht, für die kontinuierliche Verbesserung der medizinischen, pflegerischen und psychosozialen Versorgung von Kindern und Jugendlichen, die an Krebs erkrankt sind, zu sorgen. Im Familienzentrum des Vereins werden zahlreiche konkrete Angebote und viele Aktivitäten angeboten. Um diese erfolgreiche und notwendige Arbeit fortsetzen zu können, ist der Verein auf kontinuierliche finanzielle Hilfe der Mitbürgerinnen und Mitbürger angewiesen.
Weitere Infos zum Verein unter www.kinderkrebs-frankfurt.de

Hier geht es zum Video https://www.youtube.com/watch?v=amySVR0-KW8

 

Zurück